Bands

BUJU-Band

Foto von der BUJU-Band

Die BUJU-Band kommt aus dem schönen Norden. Schon beim letzten BUJU haben sie uns auf der Hängerbühne zum Tanzen gebracht und die Mitternachtsgottesdienste begleitet. Diese Band macht leidenschaftlich gern Musik für Jesus. Beim BUJU 2018 werden Sie uns im Lobpreis leiten und freuen sich schon total darauf, mit uns Gott zu feiern und ihm zu begegnen.

DJ FAITH

BUNT.LEBENDIG.FÜR DEN HERRN - unter dem Hashtag #partyfürdenherrn beschreibt der Stuttgarter DJ FAITH seine atemberaubende und pulsierende Show voller Beats, unbändiger Energie und großer Leidenschaft. Mit seiner WIR-Tour bringt er deutschlandweit Menschen zum Tanzen, Singen, Feiern und verbindet sein christliches und säkulares House-Set mit Impulsen voller Glaube, Vertrauen und Leben.

Konzert auf dem BUJU am 31.7.2018

NORMAL IST ANDERS

NORMAL IST ANDERS (NIA), im Jahr 2009 gegründet, hat mit jährlich rund 40 Konzerten in ganz Deutschland und der Schweiz auf sich aufmerksam gemacht. Nach dem zweiten Album „Schlafende Giganten“ im Herbst 2014 folgte im Juli 2016 die Veröffentlichung der Single „UP X AB“. Mit ihrem eigenen als „Electro-/JumpRock“ bezeichneten Musikstil bringen die vier Sauerländer jedes Publikum in Bewegung. Dabei kombinieren sie harte Gitarren, fette Synthi-Sounds, epische Klänge und komplexe Arrangements. Mal klingen sie trocken und kraftvoll: Perfekt zum Abfeiern! Dann wieder melancholisch, besinnlich, mit weit ausfüllenden Melodien. Als Christen sehen sie sich in der Verantwortung, ein Teil der Gesellschaft zu sein. Mit deutschen Texten möchten sie den schlafenden Giganten in ihren Zuhörern wecken. Die Jungs haben ein Ziel: Jede NIA-Show soll ein Erlebnis sein und Menschen verändern.

Konzert auf dem BUJU am 1.8.2018

O'Bros

Maxi und Alex sind Brüder, 21 und 20 Jahre alt und haben es sich zur Aufgabe gemacht, leidenschaftlichen Hiphop mit christlichen Texten zu verbinden. Durch ihre Musik wollen sie „Menschen ermutigen, ihren Glauben offen und stolz zu leben“. Dabei verkündigen sie das Evangelium auf eine moderne Art und schaffen es so, die junge Generation ganz neu für Gott zu begeistern.

Neben ihrem Glauben war die Musik schon immer ein zentraler Teil ihres Lebens. Schon im Grundschulalter schrieben sie ihre Songs – sowohl Text als auch Musik – komplett selbst, woran sich bis heute nichts geändert hat.

Die Brüder bringen jahrelange Live-Erfahrung mit, sind in ganz Deutschland auf Konzerten, Jugendgottesdiensten und Konferenzen unterwegs und haben sich den Ruf geschaffen, live immer maximal einzuheizen und dennoch Gott in den Mittelpunkt zu stellen.

Konzert auf dem BUJU am 2.8.2018

Crossfya

Crossfya ist ein energiegeladenes Ensemble aus Großbritannien, das Rap, Soul und fette Beats fusioniert. Zur Band gehören Mels (Rap), Nana (Gesang) und Lantern (DJ). Sie spielen auf Festivals und Konzerten in Großbritannien und dem Rest Europas. Bei Großereignissen holen sie sich Verstärkung von weiteren Musikern und Sängern. In den letzten zwei Jahren sind sie durch acht Länder gereist, haben dabei vor über 50.000 Menschen gespielt und ein Album und Musikvideos aufgenommen. 

Konzert auf dem BUJU am 3.8.2018

Marco Michalzik & Jonnes

Wer Worte mag und Musik liebt, wird jetzt auf seine Kosten kommen, wenn diese Künstler im Doppelpack auftreten: Denkanstößige Bühnen-Poesie der besonderen Art und sonnige Songs mit Tiefgang liefern Marco Michalzik und Jonnes.

Marco Michalzik ist seit einigen Jahren als PoetrySlammer auf Deutschlands Bühnen unterwegs. Mit der HipHop-Combo „FackelTräger“ veröffentlichte er bisher außerdem bereits zwei Alben.

Jonnes schreibt deutschsprachige Songs um von Erfahrungen zu erzählen, die sein Leben auf den Kopf gestellt haben. Seine Musik lebt in deutscher, authentischer Pop-Musik und fällt durch seine ausdrucksstarke Stimme und den eingängigen Melodien auf.

Vimeovideo von Jonnes >>>

Robin Zabel & Band

Bildquelle: Miriam Krause

Deutscher bewusster Pop (Conscious Pop) mit klarer, kraftvoller Stimme. Bereichert durch schwebende Gitarren, Synthiesounds, kompromisslose Grooves. Robins Herz schlägt unaufhörlich zwischen Kirchenmauern und Clubtüren.
Einer, der glaubt und zweifelt. Einer, der hofft und auf der Jagd nach dem Guten ist. Davon erzählt Robins Musik. Seine Songs schreibt er für alle, die mit dem Leben, Gott und der Welt kämpfen. Wie Mut machende Spruchbänder auf Fahnen gedruckt kommen seine Texthooks anmarschiert.

Robin hat zum BUJU eine besondere Bindung. Über das Festival sagt er: „Die ersten tiefen Glaubenserlebnisse verbinde ich damit. Der Moment, wenn aus tausend Kehlen Gottes Lob aufsteigt. Gänsehaut – das hat mich tief bewegt. Viele meiner langjährigen Freundschaften kamen über das GJW zustande. Ich habe hier Menschen getroffen, die ich nicht missen will.“

Konzert auf dem BUJU am 2.8.2018

www.robinzabel.de